Ausstellung "... in Fried und Einigkeit ..."

01.06.2019

Im Sommer 1497 traf sich der damalige König des Heiligen Römischen Reiches Maximilian von Österreich mit einer Gesandtschaft des türkischen Sultans Bajezid II. auf einer Wiese vor dem Zisterzienserkloster Stams. Vertreten waren dabei auch mehrere deutsche Kurfürsten und Bischöfe, der Legat Papst Alexanders VI. sowie Gesandtschaften aus Venedig, Mailand, Neapel und Spanien. Diese „große Welt“ traf sich im Oberinntal, um dort den Grundstein für einen Frieden zwischen der abendländischen Christenheit und dem Osmanischen Reich zu legen.

Die Sonderausstellung „...in Fried und Einigkeit...“ widmet sich den verschiedenen Aspekten dieses Treffens und der Beziehung Maximilians zum Stift Stams. Themen sind u.a. die Türkenpolitik Maximilians, Stift Stams um 1500, der Verlauf und die Folgen des Friedenstreffens 1497, sowie die Jagd als Mittel der höfischen Diplomatie. Die Ausstellung beschäftigt sich auch mit dem komplexen Verhältnis des Zisterzienserordens zum Islam: So war Bernhard von Clairvaux einer der Adressaten der ersten lateinischen Koranübersetzung durch Petrus von Cluny.

 

Wichtige Informationen:

Dauer der Ausstellung: 13.04.2019 – 27.10.2019
Die Ausstellung befindet sich im Neuen Kreuzgang und ist über das Museum Stift Stams zugänglich.

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung ist vom 13. April bis 27. Oktober zu folgenden Zeiten geöffnet:

10.00 bis 12.00 Uhr und 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr. In den Monaten April, Mai und Oktober bleibt die Ausstellung an den Montagen geschlossen.

 

Ausstellungseröffnung: 12.04.2019, 19.00 Uhr Bernardisaal Stift Stams
Wir bitten um verlässliche Anmeldung bis spätestens 5. April 2019.

 

Website: www.stiftstams.at