Erschließung und Erforschung des Dachgestühls der Liebfrauenkirche

25.06.2019

Der größte, noch erhaltene Kehlbalkendachstuhl

Der größte, noch erhaltene Kehlbalkendachstuhl (1503 – 1508) Österreichs präsentiert sich in Kürze wesentlich eindrucksvoller. Regelmäßige Führungen begeistern alle Besucher und in Zukunft wird sich der Eindruck noch deutlich intensiver einprägen. Das Land Tirol unterstützt Präsentation und wissenschaftliche Aufarbeitung. Gemeinsam mit dem Denkmalamt wurden markante Punkte der Präsentation herausgearbeitet und in Szene gesetzt. Die szenische Beleuchtung des Dachgestühls folgt einem Beleuchtungskonzept und zeigt die ungewöhnliche Konstruktion in unterschiedlichen Detailansichten, aber auch in einer Globalsicht. Entsprechend variabel ist die lineare Lichtsteuerung. Vom neuen Aussichtspodest öffnen sich neue Blickwinkel in das Tiefgewölbe, direkt auf die Kupfereindeckung und andere sehenswürdige Einzelheiten. Die Präsentation wird begleitet von wissenschaftlichen Untersuchungen, die das Land Tirol fördert und die weitgehend abgeschlossen sind. (Tragwerksanalyse und archäologische Befundung).

 

Ort: Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Erstpräsentation: 25. Juni 2019, 20:00 Uhr - Im Anschluss Führungen mit Gottfried Winkler um 20:30 und 21:00 Uhr.
(siehe anschließendes Silbersommer-Programm)