Familienwanderweg zur Maximiliangrotte bei Zirl

01.06.2019

Jagd und Fischerei zur Zeit Kaiser Maximilians

Anlässlich des Maximilianjahres 2019 wird in Zirl der bereits bestehende Wanderweg zur Maximiliangrotte in einen Themenwanderweg umgewandelt.

Der Weg wurde 2015 vollständig saniert, verbreitert und durchgängig gesichert. Als Ausgangspunkt für die Wanderung dient der Parkplatz bei der Rettung in Zirl. Es handelt sich um eine Wanderung mit einer Länge von ca. 1,6 km, 200 Höhenmetern und einer Gehzeit von 50-60 Minuten.

Passend zum Schauplatz an der Martinswand und der Maximiliangrotte werden 12 Tafeln zum Thema „Jagd und Fischerei“ zu Kaiser Maximilians Zeiten informieren. Auch die Sage von Kaiser Maximilians Jagdabenteuer auf der Martinswand spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle.

 

Termin der Eröffnung des Familienwanderwegs: 23. April 2019 um 14 Uhr

Treffpunkt: Eingang zum Grottensteig in Zirl

Anreise mit Bus:

Ausstieg Haltestelle GH Schwarzer Adler, von dort aus Richtung Osten und dem Geistbühelweg bis zur Rettung folgen. Von dort aus ist der Weg zur Kaiser-Max-Grotte beschildert.

Anreise mit PKW:

Autobahn: Ausfahrt Autobahn Zirl Ost und bei der Rettung ausfahren. Parkplatz (P8 – Brunntal) auf der rechten Seite.

Bundesstraße: von der B171 Tiroler Straße, den Geistbühelweg entlang bis zur Rettung, Parkplatz (P8 – Brunntal) auf der linken Seite. Von Norden kommend über die B177 Seefelder Straße, Ausfahrt Zirl Ost bei der Rettung und durch die  Unterführung zur Rettung, Parkplatz (P8 – Brunntal) auf der linken Seite.

Vom Parkplatz führt Sie ein 20minütiger Fußmarsch entlang der Forststraße zum Eingang des Kaiser-Max-Grottensteiges. Bei Bedarf wird ab 13 Uhr ein Shuttledienst der FF Zirl angeboten (Abfahrt oberhalb des Parkplatzes P8).

Download Wegbeschreibung