Musik für Maximilian

18/05/2019

Barockensemble Anras und Vokalensemble StimmOktav

Zahlreiche Veranstaltungen finden anlässlich des 500. Todestages des Kaisers Maximilian I. in Tirol statt. Das Barockensemble Anras und das Vokalensemble StimmOktav widmen sich in einem Konzert der Musik, die vor 500 Jahren zur Zeit dieses Kaisers geschaffen wurde.

 

Reinerlös zu Gunsten des „neuen Kreuzes“ für die Barbarakirche

Veranstalter: Verein Salt gmocht’s, Gemeinde Fließ, Mario Riezler

 

StimmOktav

Das Ensemble StimmOktav entstand aus der Motivation heraus, der reichhaltigen und vielseitigen Vokalmusik in Osttirol eine Bühne zu bieten und gleichzeitig an der musikalischen Herausforderung zu wachsen. Acht junge Osttiroler/-innen haben sich also zusammengeschlossen, um gemeinsam qualitative Chormusik verschiedenster Stile und Epochen zu präsentieren und auch andere junge und junggebliebene Menschen damit zu begeistern.

Für das mittlerweile schon 3. Projekt mit dem Barockensemble Anras wurde das Oktett wieder auf 11 Sängerinnen und Sänger erweitert.

Die Musiker des Ensembles, das zum großen Teil aus (ehemaligen) Mitgliedern des Tiroler Landesjugendchores besteht, können durch zahlreiche Auftritte bei diversen chorischen wie auch solistischen Projekten bereits auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Barockensemble Anras

Inspiriert durch zahlreiche Teilnahmen an den Seminaren des Vereines „Cantare et sonare“ haben Musiker der kleinen Gemeinde Anras im Osttiroler Hochpustertal (1.260 m Seehöhe, 1.300 Einwohner) vor über zwei Jahrzehnten ein eigenes Ensemble gegründet, das vornehmlich die Musik des Giovanni Gabrieli und dessen Zeitgenossen (16. und 17. Jhdt.) interpretiert. Mit zwei Zinken und historischen Nachbauten (Posaunen und Trompeten) haben sich 8 Musiker zusammengefunden, um als Barockensemble Anras Kirchenmusik aufzuführen, entweder in der reinen Form des Spielens oder gemeinsam mit Sängern.

Unter der Leitung von Mag. Wilfried Kollreider gehören dem Ensemble an:Zink: Hans Fronthaler, Wilfried Kollreider, Trompete: Manfred Fronthaler, Norbert Weiler, Posaune: Roland Fuchs, Erich Pitterl, Fagott: Michaela Fronthaler, Birgit Kollreider.

Als Organist fungiert der aus Weiler im Allgäu (D) stammende Kirchenmusiker Dominik Bernhard. Er ist seit Oktober 2018 als Stiftskapellmeister am Benediktiner-Stift Muri-Gries in Bozen tätig. In dieser Funktion leitet er den dortigen Stiftspfarrchor und ist verantwortlich für die Musik in der Erzpfarrei St. Augustin Gries. Daneben ist er als Kirchenmusikreferent der Diözese Bozen-Brixen für die kirchenmusikalischen Belange in Südtirol zuständig.

 

Termin: Samstag, 18. Mai 2019, 20.00 Uhr

Preis: VVK €10 / AK €12; Kinder bis 14 Jahre Eintritt frei

Ort: Barbarakirche, Dorf 147, 6521 Fließ