„Die sieben Leben des Maximilian“

21.05.2019

Aktuelles Musiktheater bildet Höhepunkt des Maximilianjahres

Lienz, Stams, Schwaz, Hall, Landeck, Altfinstermünz und Innsbruck – all diese Stätten verbindet das Festival für aktuelles Musiktheater „Die sieben Leben des Maximilian“ vom 20. bis 30. Juni 2019 zu einem klingenden Ganzen. Heute, Mittwoch, stellte Kulturlandesrätin Beate Palfrader gemeinsam mit den Intendanten Daniel Ott und Manos Tsangaris die Details vor.

„Mit rund 1.500 Mitwirkenden stellt das Musikfestival sicherlich den Höhepunkt des Maximilianjahres dar. Für jeden der sieben Orte wurden Kompositionsaufträge vergeben, die Uraufführungen erfolgen jeweils in enger Zusammenarbeit mit lokalen Musik- und Kulturschaffenden“, freut sich die Landesrätin auf das große Kulturevent, welches im Rahmen des Gedenkjahres anlässlich des 500. Todestages des Habsburgerkaisers von Land Tirol, Stadt Innsbruck mit Beteiligung von Innsbruck Tourismus und Tirol Werbung ins Leben gerufen wurde.

„Die sieben Leben des Maximilian entfalten als Stationen-Festival künstlerische Perspektiven auf eine historische Gestalt, die als Impulsgeber und Triebkraft mit Tirol auf das Engste verbunden war. Die Vielseitigkeit Maximilians spiegelt sich auch im Programm des Festivals“, betonen Ott und Tsangaris. „Die Möglichkeit, Maximilians Persönlichkeit in einer der schönsten Kulturlandschaften Europas in Szene zu setzen, hat uns spontan und nachhaltig fasziniert.“

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen