Maximilian I. meets Streetart

03.04.2019

Graffiti-Künstler gestaltet Wand zum Maximilianjahr

Maximilian I. als Graffiti – im Rahmen des Jubiläumjahres gestaltet der „Mural Artist“ HNRX vom Montag, 1. April bis Donnerstag, 4. April die Hauswand in der Maximilianstraße 9 ganz im Zeichen des Habsburgerkaisers.

„Wir wollen damit der Öffentlichkeit eine moderne und spannende Interpretation Maximilians präsentieren, der die Medien seiner Zeit selbst am besten zu nutzen wusste“, sagte Kulturlandesrätin Beate Palfrader, die sich gemeinsam mit VertreterInnen der Stadt Innsbruck und der Verlagsanstalt Tyrolia vor Ort ein Bild von der Entstehung des Werkes machte. „Mit einem Graffiti ermöglicht man einen wunderbaren Brückenschlag von der Vergangenheit in die Gegenwart.“

„Mythen finde ich spannend, deswegen war es sehr interessant tief in das Thema Kaiser Maximilian einzutauchen“, so HNRX. Und Kulturstadträtin Uschi Schwarzl ergänzt: „Maximilian hinterlässt damit auch in der modernen Streetart-Szene seine Spuren. Eines ist sicher: Dieses Graffiti wird seinen Zweck erfüllen, nämlich im öffentlichen Raum aufzufallen. Streetart ist als Kunstform unserer Stadtkultur nicht mehr wegzudenken. Die Stadt Innsbruck bietet diesem wichtigen Teil der kulturellen Szenen in einem zulässigen Rahmen seine Bühne.“

Die Hauswandfläche wird von der Verlagsanstalt Tyrolia im Rahmen ihrer 100-Jahr-Feier der Innsbrucker Buchhandlung zur Verfügung gestellt. „Da unsere Innsbrucker Buchhandlung in der Maria-Theresien-Straße im Gedenkjahr für Kaiser Maximilian stolze 100 Jahre alt wird, passt für uns diese Street-Art-Aktion von HNRX wunderbar als ein Highlight in unser Jubiläumsprogramm ‚100 Jahre Seite an Seite‘, das sich über das ganze Jahr hinzieht“, erklärte Stephan Bair, Geschäftsführer der Tyrolia. „Wir haben uns daher gern entschlossen, die 150 m2 große Hauswand, die wir bisher als Werbefläche genutzt haben, für ein Kunstwerk zur Verfügung zu stellen und unserem Bücher-Online-Shop www.tyrolia.at zu widmen, der heuer auch schon seinen runden 20. Geburtstag als regionale Alternative für den Internet-Bucheinkauf feiern kann.“

Über das Maximilianjahr

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen Kaiser Maximilians I. – anlässlich seines 500. Todestages rufen das Land Tirol, die Stadt Innsbruck und Innsbruck Tourismus das heurige Jahr zum „Maximilianjahr“ aus.

Während des Maximilianjahres finden zahlreiche Aktivitäten im Gedenken an den vielseitigen und umtriebigen Habsburger statt, der Tirol als seine Schatzkammer und Heimat bezeichnete. Über 120 Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte werden tirolweit und über die Landesgrenzen hinaus durchgeführt.

Ziel ist es, umfassend über die historische Persönlichkeit Maximilian I. zu informieren und seine Bedeutung für Tirol zu thematisieren, um einerseits die Geschichte Tirols aufleben zu lassen, andererseits aber auch auf die Bedeutung des Kaisers für die Gegenwart Tirols einzugehen.