Die sieben Leben des Maximilian - Festival für aktuelles Musiktheater

22.06.2019

10 Tage, 7 Orte, 7 Kompositionen.

Zweierlei Recht

Vom Kirchturm aus übernimmt die Blaskapelle Weerberg das Turmbläsersignal und führt das Publikum mit einem Wandelkonzert ins Innere der Stadtpfarrkirche zum vereinten Klangkörper des Städtischen Orchesters und des Orchesters der Landesmusikschule Schwaz. Der Einzug wird von markanten Orgelklängen begleitet. Drei Chöre (Liedertafel Fruntsperg, Euphonie, singacross) übernehmen von den Seitenflügeln mit Texten von Kathrin Röggla. Langsam verlagert sich das Szenario in den Park neben der Kirche. Dort findet die Musiktheater-Aktion ihren Höhepunkt und Abschluss.

„Zweierlei Recht" nimmt die historische, soziale Teilung und kulturelle Vielfalt der Stadt Schwaz zum Anlass von der Neufindung einer Welt zu erzählen – musikalisch, räumlich und choreografisch.

Komposition, künstlerische Gesamtleitung: Cathy Milliken, Komposition: Daniel Oliver Moser, Texte: Kathrin Röggla, Musikalische Leitung: Klaus Niederstätter

Choreografie: Eveline Bader-Bettazza Dance Art

Mitwirkende: Bundesmusikkapelle Weerberg, Trompetenensemble der LMS Schwaz, Städtisches Orchester Schwaz, StringSZ der LMS Schwaz, singacross – Chor der LMS Schwaz, Liedertafel Fruntsperg, Vokalensemble Euphonie, Amici Chor, Edith Mallaun (Orgel), Dance Art, Polytechnische Schule

Stadtpfarrkirche / Veitskapelle

SA 22. Juni 2019, 18:00 Uhr

 

Aktuelle Informationen unter: siebenleben.maximilian2019.tirol