L’homme armé – Missa pro pace

28.04.2019

Unter der Leitung von Michael Anderl

In Kriegszeiten ist der Wunsch nach Frieden umso größer. Auch dort, wo Frieden herrscht, ist dieses dünne Band des Friedens verschiedensten Bedrohungen ausgesetzt. Das Konzertprogramm der Stiftsmusik Stams nimmt auf das Friedenstreffen König Maximilians vom Sommer 1497 in Stams Bezug und zeichnet mit Musik aus der Zeit Maximilians das Bild einer Epoche nach, die von der Auseinandersetzung zwischen Christenheit und Islam stark geprägt war. In der monumentalen, Maximilian gewidmeten Staatsmotette Virgo prudentissima und der Marienmotette Angeli, archangeli von Heinrich Isaac kommt dies deutlich zum Ausdruck.

Josquin Desprez hat in seiner Missa sexti toni den damaligen Gassenhauer L’homme armé – Der bewaffnete Mann – auf vielfältigste Weise verarbeitet. Diese Messe gibt den Titel des Konzertes vor und reißt dabei das Spannungsfeld von Krieg und Frieden, von Realität und Utopie, von Hoffnung und Sehnsucht auf. Mit Solisten, Chor sowie den verschiedensten Instrumenten wird die Atmosphäre der Maximilianischen Hofkapelle evoziert. Religion, Politik und Kunst gehen dabei eine Symbiose ein, die fasziniert, erschüttert und die in ihrer Aktualität noch nichts eingebüßt hat.

Ort: Stiftsbasilika Stams

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Website:  www.stiftstams.at

  • Teilen: