Musiktheater "Maximilian l."

03.01.2019

Musik und Konzeption: Angelo di Montegral

Zum 500. Mal jährt sich im Jahr 2019 nun der Tod von Kaiser Maximilian I., dem zweiten Habsburger Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Schöngeist, Schuldenmacher und Frauenliebling. Zum Auftakt des Jahres gibt es bei den Festspielen ein SPECIAL, das diesem ersten großen Europäer gewidmet ist. Man sagt ja immer: „Hinter einem großen Mann steht immer eine große Frau“. Eine Uraufführung präsentiert – umgeben von einigen Schwarzmandern – Kaiser Maximilian I. und seine in diesem Fall zwei großen Frauen. Basierend auf musikalischem Material aus der Renaissance und Texten von Maximilian und Zeitgenossen entsteht ein Portrait des „letzten Ritters“ und seiner Beziehung zu seinen Ehefrauen Maria von Burgund und Bianca Maria Sforza. 

 

Dramatische Renaissance-Allegorie für einen Schauspieler, zwei Sopran, kleinen Chor und Orchester

  • Teilen: